• 0
  • 0

Hallo beim Super Epic Blog.
Hier gibt's News, Posts und Beiträge von uns aus der Welt der Filme, Serien, Games, Comic, Anime, Manga und Pop Culture!

Du willst mehr von uns?
Folge uns gern auf

         


Und hier gibt's noch mehr:
 

Unser Online-Shop für Kostüme.
Da gibt's Kostüme, Masken und Make-up für Karneval, Halloween und Motto Partys: www.maskworld.com

Unser Online-Shop für Larp, Mittelalter, Fantasy & Reenactment:
www.andracor.com

Unser Online-Shop für Blaster, Modding und Zubehör aller Art:
www.blasterparts.com

Donnerstag, 20. September 2018

Donnerstag, 20. September 2018

Godzilla – Eine Stadt am Rande der Schlacht

Der zweite Teil der Anime-Trilogie um Godzilla ist nun bei Netflix freigeschaltet worden. Nachdem der erste Teil sehr viel Exposition bot, aber am Ende auch mit Action aufwartete, geht es nun packend weiter.

Man erfährt mehr über die Erde, aber auch, wie sie sich entwickelt und auf Godzilla reagiert hat. Das ist ein interessanter Ansatz. Generell gilt dies aber für die Trilogie, denn man hat hier harte Science Fiction erschaffen, bei der Godzilla in den Hintergrund rückt, aber immer präsent ist.

Auf der Erde treffen die Rückkehrer auf Menschen, die trotz Godzilla im Verlauf der letzten 20.000 Jahre überlebt und sich weiterentwickelt haben. Auch sie fürchten Godzilla, weswegen sie es begrüßen, dass die Rückkehrer das Monster vernichten wollen. Nun scheinen sie dafür auch eine reelle Chance zu bekommen, denn wie sich herausstellt, gibt es die Überreste von Mecha-Godzilla noch, mit dem die Menschen einst den Urgiganten vernichten wollten.

Die Story entwickelt sich

Es geht um die Menschen und wie sie der Herausforderung begegnen, gegen Godzilla anzutreten. Das Monster selbst wird erst zum Schluss wirklich aktiv – was dann in furioser Action mündet.

Man könnte es als Manko sehen, dass Godzilla so wenig zu tun hat, es passt aber zur Geschichte. Die Zeit, in der das Monster Städte verheert hat, ist längst vorbei. Nun herrscht es über die gesamte Erde.

Interessant ist, wie die Macher der Serie die Mythologie der Toho-Filmreihe plündern. Zwar gibt es hier keinen echten Auftritt von Mecha-Godzilla, aber das Robot-Ungetüm findet nicht nur Erwähnung, sondern bildet auch die Basis dafür, dass die Menschen überhaupt eine Chance gegen das Monster haben.

Der Name des Schreckens

Die Figuren werden weiter ausgebaut, inklusive des schwierigen Verhältnisses der Erdlinge zu den außerirdischen Spezies, die sie begleiten. Hier gibt es eine interessante Szene, in der einer der Außerirdischen der Hauptfigur den Namen des Schreckens enthüllt, gegen den Godzilla nichts ist. Die Zuschauer bekommen das nicht zu hören, es wird aber wohl eine Kreatur aus der Toho-Schmiede sein – und wer weiß, vielleicht taucht sie im dritten Teil auf.

Godzilla – Eine Stadt am Rande der Schlacht ist ein toller Sci-Fi-Anime mit exzellenten Animationen. Man setzt hier auf klassischen Zeichentrick, nur bei Godzilla hat man den Eindruck, dass mit dem Computer nachgeholfen wurde.

Für Fans des Urgiganten ein lohnender Film. Man darf auf den Abschluss, der noch dieses Jahr kommt, gespannt sein.


 Hier geht´s zum Anime- und Manga-Merch


Einen Kommentar schreiben

zurück nach oben