• 0
  • 0

Hallo beim Super Epic Blog.
Hier gibt's News, Posts und Beiträge von uns aus der Welt der Filme, Serien, Games, Comic, Anime, Manga und Pop Culture!

Du willst mehr von uns?
Folge uns gern auf

         


Und hier gibt's noch mehr:
 

Unser Online-Shop für Kostüme.
Da gibt's Kostüme, Masken und Make-up für Karneval, Halloween und Motto Partys: www.maskworld.com

Unser Online-Shop für Larp, Mittelalter, Fantasy & Reenactment:
www.andracor.com

Unser Online-Shop für Blaster, Modding und Zubehör aller Art:
www.blasterparts.com

Freitag, 9. März 2018

Freitag, 9. März 2018

Lost in Space – Verschollen zwischen fremden Welten

Die Serie VERSCHOLLEN ZWISCHEN FREMDEN WELTEN kennt hierzulande kaum noch jemand, dabei war sie damals ein echter Konkurrent zu STAR TREK. Von 1965 bis 1968 lief LOST IN SPACE, wie die Show im Original heißt, im US-Fernsehen. In Deutschland kam sie erst mit gewaltiger Verzögerung und debütierte 1992 im Sender Kabelkanal. Die von Irwin Allen entwickelte Show war immer eine SF-Serie für Kinder, aber das änderte sich, als 1998 ein Film in die Kinos kam, der die Grundidee nahm, aber sie deutlich düsterer und actionlastiger aufbereitete.

Nun kommt LOST IN SPACE ins Fernsehen zurück. Oder besser: in den Streaming-Dienst. Denn Netflix hat ein Remake der Show produziert, das am 13. April Premiere feiern wird.

Und darum geht es: 30 Jahre in der Zukunft besiedeln die Menschen das All. Auch die Familie Robinson schickt sich an, die Erde hinter sich zu lassen. Sie will sich ein neues Leben aufbauen, doch die Reise im All ist mit Gefahren verbunden. Auf dem Weg zu ihrem neuen Zuhause kommt das Schiff vom Kurs ab. Man legt eine Bruchlandung auf einem fremden Planeten hin. Sowohl die Robinsons, als auch die anderen Passagiere, die manipulative Dr. Smith und der schelmische Unternehmer Don West, stranden nun auf einer Welt, die sich als feindselig erweist.

In den Hauptrollen agieren Toby Stephens (BLACK SAILS), Molly Parker (HOUSE OF CARDS), Taylor Russell (FALLING SKIES), Mina Sundwall (MAGGIES PLAN), Max Jenkins (SENSE8), Parker Posey (SCREAM 3) und Ignacio Serricchio (BONES – DIE KNOCHENJÄGERIN).

Die erste Staffel besteht aus zehn Episoden. Das Hauptplakat und den finalen Trailer gibt es nun zu sehen. Beides verspricht hochinteressante, teure Science Fiction.



 Lost in Space auf Netflix

Hier gibt es bei uns mehr Science Fiction


ALL IMAGES © NETFLIX

Einen Kommentar schreiben

zurück nach oben