• 0
  • 0

Hallo beim Super Epic Blog.
Hier gibt's News, Posts und Beiträge von uns aus der Welt der Filme, Serien, Games, Comic, Anime, Manga und Pop Culture!

Du willst mehr von uns?
Folge uns gern auf

         


Und hier gibt's noch mehr:
 

Unser Online-Shop für Kostüme.
Da gibt's Kostüme, Masken und Make-up für Karneval, Halloween und Motto Partys: www.maskworld.com

Unser Online-Shop für Larp, Mittelalter, Fantasy & Reenactment:
www.andracor.com

Unser Online-Shop für Blaster, Modding und Zubehör aller Art:
www.blasterparts.com

Donnerstag, 15. November 2018

Donnerstag, 15. November 2018

Titans kommen als Serie

In den USA gibt es mit DC Universe einen neuen Streaming-Dienst, der sich ganz und gar den Helden des Comic-Verlags DC verschrieben hat. Hier sind zahlreiche alte Zeichentrick- und Live-Action-Produktionen zu sehen, man hat aber auch mit der Produktion neuer Formate begonnen. An den Start gegangen ist nun TITANS.

Die Serie basiert im Großen und Ganzen auf den „Teen Titans“-Comics der frühen 1980er Jahre, die nach wie vor der Goldstandard sind, wenn es um diese Helden geht. Aber natürlich wurde das Ganze für die Moderne aufgemotzt, was auch in Hinblick auf die Figuren gilt. Denn Teens sind hier nur noch die wenigsten.

Die Titans finden sich

Robin hat Gotham verlassen, weil er nicht länger mit Batman zusammenarbeiten konnte. Oder es auch nicht wollte. Sein Stil ist nämlich deutlich brutaler geworden. Er tötet nicht, aber seine Gegner tragen üble Verletzungen davon.

Er trifft auf Rachel, die etwas Böses in sich hat und von einer Weltuntergangssekte verfolgt wird. Hilfe erhält sie von Kory, die Feuerkräfte hat und nicht von dieser Welt ist. Zudem lernt man auch Gar kennen, der sich in die unterschiedlichsten Tiere verwandeln kann, die aber allesamt grün sind – so wie seine Haare.
Weiterhin gibt es noch Hawk und Dove, ein Duo an Verbrechensbekämpfern, das keine Kräfte hat, aber mit Leidenschaft für das Gute kämpft.

Erster Versuch

Schon 2014 wurde eine TITANS-Serie für den Sender TNT angekündigt, daraus wurde jedoch nichts. Zwei Jahre später war das Projekt dort tot, man begann jedoch, es neu zu entwickeln und zur Ausgangslage eines neuen DC-Universums im eigenen Streaming-Dienst zu machen. Denn obwohl Greg Berlanti daran beteiligt ist, ist die Serie nicht Teil des Arrowverse, das in den USA auf dem Sender CW läuft. Berlanti entwickelte die Serie zusammen mit dem Comic-Autor Geoff Johns und Akiva Goldsman.

Sie alle wollen eine Serie, die reifer ist als das bei Superhelden-Shows normalerweise ist. Weil man sich auch nicht auf den Teenaspekt verlegt, sondern die Figuren effektiv nutzt. Denn jede von ihnen hat auch das Potenzial, in verschiedene Genre-Richtungen zu driften. So konzentriert sich die erste Staffel auf Rachel, die später zu Raven wird und etwas Böses in sich trägt, das sie kaum kontrollieren kann. Hier wird auch mit Horror-Elementen gespielt.

Bekannte Namen und Newcomer

Die Hauptrolle des Dick Grayson ging an Brenton Thwaites (GODS OF EGYPT), während Rachel mit der Newcomerin Teagan Croft besetzt ist. Weiterhin sind Anna Diop als Kory und Ryan Potter als Beast Boy dabei. Hawk und Dove werden von Alan Ritchson (TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES) und Minka Kelly (CHARLIE‘S ANGELS) gespielt.

Interessante Gastrollen gibt es auch. Jason Todd, der zweite Robin, wird ebenso auftauchen wie Donna Troy, die in den Comics Wondergirl ist. Toll ist die vierte Episode der Serie, in der einige Figuren der Doom Patrol vorgestellt werden. Diese erhalten wiederum im Jahr 2019 ihre eigene Serie, die auch bei DC Universe laufen wird.

Und weiter geht’s

Schon bevor die erste, aus zwölf Episoden bestehende Staffel ausgestrahlt wurde, verlängerte man die Show um eine weitere Staffel.

In Deutschland läuft sie noch nicht, allerdings hat Netflix sie kürzlich schon mit einem Teaser angekündigt. Sie wird dort wohl in Kürze zu sehen sein.



▶ Mehr von DC auf Super Epic


ALL IMAGES © NETFLIX

Einen Kommentar schreiben

zurück nach oben